SZ_1018

Seite 42 Städtli-Zytig 10/2018 Wohnsiedlung Büelisacker inWaltenschwil Hier im Büelisacker, etwas ausserhalb des Dorfkerns von Waltenschwil sind vier Mehrfamilienhäuser entstanden mit 30 Eigentums- und 12 Mietwohnungen. Die Firma Koch AG, Büttikon, hat hier zu- kunftsorientiert gebaut und viel in die er- neuerbare Energie investiert. Auf der Südsei- te wurden Photovoltaikanlagen auf der oberen Dachfläche montiert. Diese dienen zur Stromerzeugung. Die Häuser sind Min- ergie-zertifiziert und bieten damit einen er- höhten Komfort und die Einhaltung tiefer Nebenkosten. Jedes Haus wird mit einer Erdsondenwärmepumpe beheizt. Auch eine Wasserenthärtungsanlage wurde in jedem Haus eingebaut. Das Wohnambiente wird durch grosse licht- durchflutete Wohnräume und durch qualita- tiv hochstehende Geräte in der Küche sowie im Bad aufgewertet. Die moderne Küche mit Kombi-Steamer und das eigene Reduit in je- der Wohnung mit Waschmaschine und Tum- bler verleihen Freiheit und Flexibilität. Der Verkauf der Wohnungen läuft sehr gut. Von den 30 zu verkaufenden Wohnungen sind bereits 23 verkauft. Zurzeit sind noch 3,5– und 4,5–Zimmer-Wohnungen verfüg- bar. Haben auch Sie Interesse an einer Eigen- tumswohnung im Freiamt? Dann zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Besichti- gungstermin unter Telefon 056 618 45 55. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Regiobau Freiamt AG Büelisackerstrasse 3 5619 Büttikon Die Häuser der Wohnsiedlung Büelisacker sind Minergie-zertifiziert. Die Wohnungen sind lichtdurchflutet und verfügen über einen hohen Ausbaustandard. Theatergruppe Besenbüren Theater «Hotel Mimosa» in Besenbüren Die Theatergruppe Besenbüren setzt sich aus theaterbegeisterten Laienspielerin- nen und Laienspielern zusammen. Im Zweijahresrhythmus wird eine Produk- tion einstudiert. Das mittlerweile weit­ herum bekannte Theater-Ensemble unter der Leitung von Bruno Brunner probt bereits seit längerer Zeit für die Auffüh- rungen im Januar 2019. Hotel Mimosa – eine Komödie in drei Akten von Pierre Chesnot Monique Bavaud lebt in einer schönen Villa im Süden Frankreichs. Sie ist einsam, denn ihr Mann ist U-Boot-Kommandant und wie- der einmal für drei Monate auf Tauchfahrt. François Martigue, ein Fernsehregisseur, ist ihr Liebhaber. Er wohnt jeweils während sei- ner Motivsuche bei Monique. Doch auch er ist verheiratet und gibt seiner Frau an, in einem Hotel Mimosa zu logieren. Der Zufall will es, dass François sein Geld zu Hause lie- gen lässt und seine Frau ihm das bringen will. Wie nun weiter…? François, der um Ausreden nicht verlegen ist und vor Ideen nur so sprüht, macht aus dem Wohnzimmer der Bavauds eine Hotellobby. Bald darauf er- scheint die Ehefrau. Doch nicht nur die will im Hotel Mimosa übernachten. Ein anderes Liebespaar, ein frisch verheiratetes Paar aus der Schweiz, ein Lebensmüder sowie eine Prostituierte verlangen nach einem Zimmer. Als dann auch noch der Ehemann von Moni- que unverhofft auftaucht, eskaliert die Situ- ation und der Einfallsreichtum von François ist gefragter denn je. Aber sehen Sie selbst. Dieses Theater endet als Extrem-Lachkur für jedes Zwerchfell und als Pointen-Trommelfeuer im besten briti- schen Boulevardstil. Wie endet dies wohl? Weitere Details zum Theaterabend inklusi- ve der Reservationsmöglichkeiten (ab 10. Dezember 2018) finden Sie unter www. theater-besenbueren.ch. Die Theatercrew und die Vereine von Besen- büren freuen sich auf Ihren Besuch! Vorne (v. l.): Ueli Vitt, Luzia Brun, Irmgard Vitt, Doris Dethomas. Hinten (v. l.): Karin Räber, Christine Peter, Clio Meier, Michael Diener, Fabienne Stenico, Thomas Räber, Inge Rüttimann, Cyrill Räber, Nicolas Abbondanza, Marco Knöpfel, Bruno Brunner, Ruedi Senn. Die Aufführungsdaten Freitag, 11. Januar 2019, 20.00 Uhr Samstag, 12. Januar 2019, 20.00 Uhr Sonntag, 13. Januar 2019, 13.30 Uhr Freitag, 18. Januar 2019, 20.00 Uhr Samstag, 19. Januar 2019, 20.00 Uhr Lassen Sie sich bei allen Aufführungen auch kulinarisch verwöhnen.

RkJQdWJsaXNoZXIy MzczOTM3