SZ_0419

Seite 46 Städtli-Zytig 04/2019 Wohneigentum zu attraktiven Preisen! Im Zentrum von Hermetschwil bei Brem- garten entstehen moderne 2½- bis 4½-Zimmer-Wohnungen. Das bewilligte Neubauprojekt «Stäffetli» mit den fünf Mehrfamilienhäusern überzeugt durch ein sehr attraktives Preis-/Leistungsan- gebot. Diese Wohnungen sind ebenso abwechs­ lungsreich wie die Umgebung, in der sie entstehen. Singles, Paare und kleine Fami­ lien finden hier ideale Voraussetzungen. Durch die Lage des Grundstückes unter­ scheiden sich die Wohnbauten bezüglich Höhe und Anzahl Wohnungen. Ob vier oder maximal elf Einheiten pro Gebäude: Ent­ scheiden Sie selber, wie Sie wohnenmöchten. An die Bedürfnisse angepasstes Wohnen Bestimmen Sie den Innenausbau mit und realisieren Sie im «Stäffetli» Ihre ersten «eigenen vier Wände». Oder belastet Sie in Ihrer jetzigen Wohnsituation das Treppen­ steigen, dann finden Sie hier die perfekte Alterswohnung, gut erschlossen mit Liftan­ lage, ÖV, Einkaufsmöglichkeiten und nahe der Stadt Bremgarten. Ein Investment in die Zukunft. Der Baubeginn ist auf Sommer 2019 vorgesehen. Warten Sie nicht zu lange. Unter www.stäffetli.ch finden Sie weitere Infor­ mationen zum Projekt. Möchten Sie mehr erfahren? Ab sofort haben wir vom Bau- projekt ein 3D-Drucker-Modell zur An- sicht. Vereinbaren Sie einen unverbind­ lichen Termin. Gerne zeigen wir Ihnen nähe­ re Details bei einem persönlichen Gespräch und geben auch Auskunft zu Finanzierungs­ möglichkeiten. Sie werden begeistert sein. Auskunft erhalten Sie bei: Markstein AG, Baden Telefon 056 203 50 50 baden@markstein.ch, www.markstein.ch Grünflächen laden zum Verweilen ein. 3D-Drucker-Modell. Innenvisualisierung einer Geschosswohnung. Fenstersanierung – besser mit Erfahrung Eine Fenstersanierung stellt in einem Gebäude immer einen wesentlichen Ein- griff in die Bausubstanz dar. Daher ist wichtig, nur ausgewiesene Fachleute mit diesen Aufgaben zu betrauen. Dies beginnt mit der Beurteilung der Bausi­ tuation. Hier ist besonders grosse Erfahrung notwendig, umMassnahmen sowie die Kon­ sequenzen einer Fenstersanierung zu erken­ nen und dem Kunden aufzuzeigen. Ernst Hüsser und Felix Hochstrasser bilden die Geschäftsleitung der Fenstersanierungs AG und haben beide über 25 Jahre Fenstererfahrung. Die Philosophie der beiden ist, ihren Kunden nur Produkte und Lösungen anzubieten, welche sie für sich auch kaufen würden – dies erklärt vielleicht auch, weshalb 8 von 10 Kunden aufgrund von Empfehlung auf die Firma zukommen. Ebenso wichtig wie die korrekte Beurteilung der Bausituation ist die Montage. Die Fenstersanierungs AG beschäftigt aus­ schliesslich bestens aus- und weitergebilde­ te Monteure, welche seit vielen Jahren bei Privatkunden in bewohnten Räumen Fens­ ter auswechseln und zu den Werten der Kunden höchstmögliche Sorge tragen. Besuchen Sie die Website fenstersanierungs­ ag.ch oder die Ausstellung in Seon. Fenstersanierungs AG Birren 17, 5703 Seon Telefon 062 775 48 48 info@fenstersanierungsag.ch www.fenstersanierungsag.ch Die Geschäftsleiter der Fenstersanierungs AG Ernst Hüsser und Felix Hochstrasser.

RkJQdWJsaXNoZXIy MzczOTM3