SZ_01_2020

Seite 33 Städtli-Zytig 01/2020 Ihre nächste Matratze – beim Fachhändler oder Online? Heute locken neue Trends und vielver- sprechende Produkte, für die eifrig Wer- bung geschaltet wird, manch einen zu einem Schnellkauf. Immer häufiger auch online. Wenn der Preis, die Liefer- und Retournierbedingungen passen, scheint es sich um eine risikofreie Entscheidung zu handeln. Positive Online-Bewertungen animieren noch zusätzlich. Manche Mar- ke ist fast in aller Munde. Das überzeugt. Und ein tolles Schnäppchen macht doch jeder gerne … Wie sieht es da beim Thema Matratze aus? Empfehlenswert oder eher davon abzura- ten? Für manch einen ist der Fall klar – auf jeden Fall muss eine umfassende Beratung her bei solch einer wichtigen Anschaffung. Andere ersparen sich den Gang in ein oder sogar mehrere Fachgeschäfte lieber. Sie be- vorzugen es, ihre Zeit gemütlich vor dem Bildschirm zu verbringen und klären sich da über eine neue Matratze auf. Ausführliche Beschreibungen und interessante Abbildun- gen ersetzen den Schlafberater ja fast. Aber eben nur fast … Ein Wort zum Einfluss von Werbung Es ist keine neue Erkenntnis. Werbung wirkt unterbewusst und kann nachweislich das Kaufverhalten verändern. Eine überzeugende Marketingbotschaft kann sehr manipulativ sein. So ist es zwar verwunderlich, aber erklär- bar, dass neue Matratzenmarken innerhalb kurzer Zeit millionenfach verkauft werden, obwohl keine Langzeit-Erfahrungswerte vor- handen sein können. Bei einem Produkt wie einer Matratze wäre das doch sehr wün- schenswert. Selbst bei einer eher günstigen Ausführung gibt man nicht selten zwischen 600 und 1000 Franken aus – zu viel, wenn sie bald durch eine neue ersetzt werden muss, weil sie doch nicht das Gelbe vom Ei war. «Jetzt mal nicht so negativ bitte! Das wird nicht bei jedem so enden», wendet der eine oder andere ein. Ja, kann sein. Aber die Tat- sache spricht für sich, dass solche Matratzen sehr häufig in der Entsorgungsecke vom Fachhändler landen. In den meisten Fällen leidet der Schläfer nicht sofort, aber im Ver- lauf vom ersten Jahr unter Rückenschmer- zen oder Unwohlsein. Wenn der Leidens- druck steigt, kommt er spätestens imzweiten bis dritten Jahr ins Fachgeschäft. Man lernt ja zum Glück aus Fehlern. Und was ist mit den Tausenden von positiven Bewertungen? Bewertungen für Produkte werden online meistens in den ersten Wochen nach Erhalt der Ware abgegeben. Das erste Liegegefühl mag sehr gut sein. Die praktische und spedi- tive Lieferart wird geschätzt. Massgebende Werte wären jedoch nach 2–3 Jahren interes- sant, nicht direkt nach Kauf. Warum Online-Matratzenkäufe selten lange glücklich machen Ein eher günstiges Produkt muss nicht im- mer schlecht sein. Allerdings kann die Quali- tät bei einem Produkt wie Matratzen nicht hochwertig sein, wenn extremer Werbeauf- wand betrieben wird und alles ausser dem Teil kostenlos ist. Interessant sind ein Ken- nerblick ins Innere der Matratze und etwas Ahnung über die Materialien. Ernüchternd mussten schon viele feststellen, dass der Grossteil der Schlafunterlage aus billigsten Schaumstoffen hergestellt wurde. Da wäre der gute Rat eines Fachmannes etwas wert gewesen. Wenn Sie mehr über solch interessante Ge- schichten erfahren und die Qualitätsunter- schiede in echt fühlen möchten, lohnt sich ein Besuch im Herzen von Villmergen. Ein ehrliches Schlafberater-Team erklärt Ihnen gerne, auf was es bei einer gesunden Schlaf- unterlage ankommt. Ausserdem erfahren Sie, was zu Ihnen persönlich passt … ob ge- sundheitlich oder budget-technisch. Sie fin- den bewährte Schlafsysteme und können von einer Beratung profitieren, die auf über 35 Jahre spezifische Erfahrung zurückgreift. Ein Beraterteam, dem Ihr Wohl am Herzen liegt und das auch weit über den Kauf hinaus für seine Kunden da ist – da kann die Online-Welt nicht mithalten. Betten Küng Unterdorfstrasse 3 5612 Villmergen Telefon 056 621 82 42 www.inegüxle.ch Bild: shutterstock

RkJQdWJsaXNoZXIy MzczOTM3